Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS LES 2014-20 IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


LAG Management
Land- und Forstwirtschaft
Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität
Ländlicher Tourismus
Natur und Kultur
Projekte im Entscheidungsgremium
Weitere Projekte
Alle LEADER-Projekte 2007-13



Projektname: Weitnauer Besinnungsweg
Träger: Alt-Katholische Gemeinde Kempten
Gesamtkosten: 28.044 € 
Förderung: 10.997 €
Eigenanteil: Projektträger, Partner, Spenden
Projektgebiet: Gmd. Weitnau
Partner: Diakonie Kempten Allgäu, Praxis für Ergotherapie und Lebens- & Trauerbegleitung, Adulaklinik Oberstdorf, Hochgratklink Oberstaufen, United Nature Consulting
Abwicklung: H. Bauer
Laufzeit: 08/2013 - 07/2014
Förderinstrument:  LEADER in ELER

zu sich selbst finden

Weitnauer Besinnungsweg


Mit dem Besinnungsweg wird das Waldgebiet „Himmelswiese“ Menschen mit dem Bedürfnis nach Ruhe und innerer Einkehr zugänglich gemacht. Auch verschiedene therapeutische Einrichtungen werden den Weg nutzen, um ihren Patienten einen Ort der Rückbesinnung anzubieten.

Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Die Reaktionen auf die Ablehnung des Trauerwalds auf Weitnauer Gebiet vor vier Jahren haben der Alt-Katholischen Gemeinde Kempten gezeigt, wie viele Menschen das Bedürfnis nach Orten der Ruhe, der Rückbesinnung und des Einklangs mit der Natur haben. Die am Projekt beteiligten Partner sind alle im seelsorgerischen oder therapeutischen Umfeld tätig und sehen den Bedarf nach Rückzugsräumen für ihre Patienten. Die kirchengemeindeeigenen Waldflächen auf Weitnauer Gemeindegebiet, die der Kirchengemeinde von Dr. Otto Merkt vererbt wurden, bieten mit ihren verschiedenen Biotopen, Hochmooren, den Plenterwaldflächen sowie der sogenannten „Himmelswiese“ viele solcher Orte. Die Kirchengemeinde möchte diese Fläche (ca. 2 ha) deshalb nun der Allgemeinheit zugänglich machen und einen Besinnungswald erschaffen.
Es soll ein Weg entstehen, der durch Neugier beschritten, im Einklang mit der Natur gestaltet, den bestehenden Wanderweg zum Hauchenberg ergänzt und anregt, innezuhalten und Körper, Geist und Seele eine Auszeit zu gönnen.

Projektziele/konkrete Maßnahmen
Eine Tafel am Parkplatz ist einladend und Impuls gebend. An besonderen Punkten im Wald wurden Klapptafeln angebracht, die gewollt wenig Text enthalten und so dem Verweilenden viel Raum für eigene Inspiration und Kreativität lassen. Es geht mehr darum, sich in Stille und Langsamkeit die Wunder am Weg zu erschließen.
Es entstand ein Weg, der die Menschen wieder an ihre Ursprünglichkeit erinnert und die Verbindung von Mensch und Schöpfung stärkt.

Die Maßnahmen sind
1) Verbesserung der Infrastruktur (Parkplatz befestigen, Wanderweg erstellen)
2) Gestaltung (Klapptafeln am Weg, Kreuzinstallation, Sonnengesanginstallation und Bänke am Weg)
3) Öffentlichkeitsarbeit (Flyer und Internetauftritt)

Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER-Konformität
Das Projekt ist das Handlungsfeld C „Wertschöpfungsketten im ländlichen Tourismus“ einzuordnen. Es zielt dabei jedoch weniger auf Gäste von auswärts und eine Steigerung von Übernachtungszahlen ab, als vielmehr auf die Schaffung eines Angebots für die heimische Bevölkerung und Menschen, die einen Ort der Ruhe suchen. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus dem therapeutischen Bereich soll der Ort Menschen zugänglich gemacht werden, die Kraft und Ruhe schöpfen wollen. Für die Bevölkerung trägt dieser Weg zu einer Steigerung der Lebensqualität bei und kann dadurch auch dem Handlungsfeld B „Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität“ zugeordnet werden.

Status
abgeschlossen



[09.06.15, AZ] Wie ein Weg symbolisch für das Leben steht (415 KB)
[23.07.14, AZ/AAB] Besinnungspfad im Oberallgäu eröffnet (39 KB)
[21.07.14, AZ] Etwas schaffen, das allen Menschen guttut (142 KB)
[18.01.14, AZ] Licht und Schatten im Wald genießen (148 KB)

Bildnachweis
Bild rechts / Icon Übersichtsseite: Alt-Katholische Kirche Kempten



KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
F֖RDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

RUNDBRIEF

Immer auf dem Laufenden dank unserem
Rundbrief! Jetzt anmelden ...

Name: (*)
E-Mail: (*)
 
RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana