Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS LES 2014-20 IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


Ländlicher Tourismus
Regionale Vermarktung
Regionale Wirtschaft
Regionale Kulturangebote
Kooperationsprojekte



Projekttitel: Einheitliche Wander-
wegebeschilderung im Oberallgäu
Träger: ARGE Wegenetz 
Gesamtkosten:   202.414 Euro
Beantragte Förderung: 71.171 Euro
Eigenanteil: betroffene Kommunen und Landkreis Oberallgäu 
Projektgebiet:   Dietmannsried, Haldenwang, Lauben und Kempten
Abwicklung: Herr Müller, ARGE Wegenetz; Herr Schädler, Alpstein Tourismus GmbH
Laufzeit: 04/2006 - 05/2008
Förderinstrument:  LEADER+




Die Orientierung behalten!

Einheitliche Wanderwege-beschilderung im Oberallgäu


Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Eine veraltete und uneinheitliche Beschilderung, unklare Streckenführungen, fehlende Vernetzung der Wanderwege zwischen Kommunen, unklare Einteilung nach Schwierigkeits-
graden und Beschwerden durch Wanderer haben deutlich gemacht, dass die Wegebeschilderung in der Wanderregion Allgäu verbessert werden musste.

Bereits 2003 wurde deshalb im Auftrag des Landkreises Oberallgäu eine Grunddatenerhebung zu den Wanderwegen durchgeführt und der Bedarf für eine flächendeckende und einheitliche Beschilderung festgestellt. Wie diese aussehen sollte, wurde erarbeitet und in einer „Wanderfibel“ publiziert.

Im Oberallgäu war eine Beteiligung an der gemeinsamen Beschilderung vor allem auch im Zusammenhang mit der neuen Hängebrücke über die Iller zwischen Dietmannsried und Altusried und der geplanten Aufwertung des Oberallgäuer Rundwanderwegs sinnvoll.

Projektziele/konkrete Maßnahmen

Ziel des Projekts war eine einheitliche Beschilderung der Wan-
derwege sowie das Herstellen eines regionalen Wanderwege-Netzwerkes.

Zur guten Orientierung weist die Beschilderung neben der Richtung und den nächsten Zielen auch die durchschnittliche Wanderzeit aus. Eine farbliche Markierung gibt Auskunft über den Schwierigkeitsgrad der Strecke. An Kreuzungspunkten geben Karten einen Überblick über die nähere Umgebung.

In Ortschaften sind zusätzlich Dreieckssäulen aufgestellt, die weitere Informationen über die Umgebung bieten und die Orientierung in der Region verbessern. Die begleitende Öffentlichkeitsarbeit, die ebenfalls über EU-Mittel finanziert wurde, betreibt der Landkreis einheitlich für die gesamte Region.

In unterschiedlichen Kommunen und für die verschiedenen Komponenten des Projekts griffen unterschiedliche Förderprogramme (INTERREG, RÖFE, LEADER). Über LEADER wurden die LAG-Mitglieder Dietmannsried, Haldenwang und Lauben gefördert. Um den Lückenschluss komplett zu vollziehen, wurde per Ausnahmeregelung auch das Stadtgebiet Kempten einbezogen - gefördert wurde dort Wege, die eine starke Vernetzung mit dem Umland aufweisen.

Über das Oberallgäu hinaus wird diese Beschilderung auch im Ost- und Westallgäu, in Teilen des Unterallgäus sowie in Vorarlberg zu finden sein. Damit wird den Wanderern über Verwaltungsgrenzen hinaus eine einheitliche Orientierung ermöglicht.
 
In einem gemeinsamen Internetportal wird das gesamte Netz dargestellt. Im Portal enthalten sind Routenvorschläge mit allen relevanten Informationen, z.B. Höhenprofile, Wegbeschaffenheit, Einkehrmöglichkeit und Download-Funktion für die Nutzung mit GPS.

Effekte

  • 4.200 km Wanderwege im gesamten Oberallgäu beschildert (nur z.T. über LEADER gefördert)
  • Verbesserung der touristischen Infrastruktur
  • Übertragung der Beschilderung auf die Nachbarregionen und damit Vernetzung der Wandergebiete
Bezug zum regionalen Entwicklungskonzept/LEADER-Konformität

Das Projekt ist in das im Regionalen Entwicklungskonzept definierten Handlungsfeld „ländlicher Tourismus“ (Schlüsselprojekt Erlebnis Rad- und Wanderwegenetz) einzuordnen.

[Allgäu weit, Sommer 2009] Was wollen uns diese Wegweiser sagen? (226 KB)
[23.09.08, AZ] Wegweisenes für Wanderer und Fahrradfahrer in Arbeit (96 KB)
[18.09.08, AZ] Wanderer folgen neuen Hinweisen (33 KB)





KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
F֖RDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

RUNDBRIEF

Immer auf dem Laufenden dank unserem
Rundbrief! Jetzt anmelden ...

Name: (*)
E-Mail: (*)
 
RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana