Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS STRATEGIE & EVALUIERUNG IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


LAG Management
Land- und Forstwirtschaft
Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität
Ländlicher Tourismus
Natur und Kultur
Projekte im Entscheidungsgremium
Weitere Projekte
Alle LEADER-Projekte 2007-13

Holzernte bei winterlichen Wetterverhltnissen
Holzernte bei winterlichen Wetterverhltnissen


Projektname: Wald-Info-Plan (WIP)
Träger: Allgäuholz Markenverband e.V.
Gesamtkosten:   202.623 Euro
Förderung: 42.566 Euro 
Eigenanteil: WBVs, FBGs, Verein für Standorterkundung
Projektgebiet:   Gesamtes Allgäu
Abwicklung:   Allgäuholz Markenverband e.V., Hugo Wirthensohn
Partner:   Verein für forstliche Standorterkundung (VfS), TU München
Laufzeit: 10/2009 - 03/2015
Förderinstrument:   LEADER in ELER

Professionalisierung im Kleinprivatwald

Waldinfoplan Allgäu


Der WaldInfoPlan ist ein Kooperationsprojekt der vier Allgäuer LAGs Regionalentwicklung Oberallgäu, Ostallgäu, Kneippland Unterallgäu und Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee.

Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Das Produkt Holz gewinnt zunehmend an Bedeutung und die Rückorientierung zum Rohstoff Holz führt zu einer Stärkung ländlicher Räume. Obwohl das Allgäu eine sehr alte und hohe Waldbaukultur hat, werden viele Wälder in den letzten Jahren nicht mehr bewirtschaftet - etwa wegen Besitzwechsel, Desinteresse, Unkenntnis oder Unvermögen. Insbesondere die für das Allgäu charakteristische kleine Parzellierung bedeutet - nicht zuletzt aus logistischen Gründen - oft einen Marktnachteil. Solche Strukturnachteile gilt es zu beseitigen.

Projektziele/konkrete Maßnahmen 

Ziel des Projektes war ein Web-basiertes Informationssystem zur Unterstützung forstlicher Zusammenschlüsse. Damit wurde die Steigerung der Effizienz betrieblicher Abläufe in forstlichen Zusammenschlüssen und die Unterstützung einer ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Bewirtschaftung des (Klein-) Privatwaldes, sowie des Kirchen- und Kommunalwaldes erreicht.


Mit der Realisierung von Wald-Info-Plan verfolgten die Partner im Einzelnen folgende technische und wirtschaftliche Ziele:
 
  • Umsetzung von Standards in der forstlichen und geografischen Datenverarbeitung zur Sicherstellung eines kontinuierlichen Datenflusses in der forstlichen Wertschöpfungskette
  • Integration von mobilen, Desktop- und Web-Anwendungen
  • Bereitstellung notwendiger Fachfunktionalitäten zur Unterstützung aller relevanten Akteure innerhalb der forstlichen Workflows
  • Standardisierte, verlässliche und nachhaltige Bereitstellung des Holzes durch effiziente IT-Unterstützung leistungsfähiger, wirtschaftlich selbstständiger und transparenter Kooperationen
  • Marktstabilisierung durch schnelle und flächige Verfügbarkeit relevanter Informationen.
  • Wirtschaftliche und nachhaltige Dienstleistungen für Waldbesitzer aller Größen und Besitzarten durch effiziente IT Strukturen
  • Strukturförderung des ländlichen Raums durch optimierte Inwertsetzung und nachhaltige Bewirtschaftung des Privatwaldes
Hierfür wurden zunächst digitalisierte Flurkarten mit digitalen Luftbildern und forstlichen Wirtschafts- und Standortskarten verknüpft, und anschließend Geländeaufnahmen gemacht. Mit diesem Plan können außerdem alle geplanten und durchgeführten Maßnahmen dargestellt und dokumentiert werden.
Für die Programmierungen, Installationen und Aufnahmen vor Ort wurden etwa zwei Jahre veranschlagt.

Von den Informationen profitieren die verschiedenen Akteure entlang der Wertschöpfungskette Holz vom Waldbesitzer bis zum Säger. Damit soll der Wald-Info-Plan wesentlich zur Holzmobilisierung im Kleinprivatwald beitragen und sich selbst tragen.

Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER-Konformität

Das Projekt ist im REK 2007-13 als Hauptprojekt Nr. 3 enthalten. Es gehört zu den prämierten Projektideen des Wettbewerbs "Neue Ideen für's Allgäu".
 

[09.12.11, Bayr. Landw. Wochenblatt 49] Lage für Holzverkauf so gut wie selten (119 KB)
[24.06.10, AZ/AAB] Mit dem Computer zwischen den Bäumen (60 KB)
[27.05.10, B4B Schwaben] Mobiler Computer unterstützt Waldbesitzer (21 KB)
[27.05.10, AZ] Hilfe für Waldbesitzer bei der Bewirtschaftung (36 KB)
[LWF aktuell 70/2009] WaldInfoPlan für Forstzusammenschlüsse (225 KB)


Weiterführende Links

Internetseite Waldinfoplan





Bildnachweis
Banner: Regionalentwicklung Oberallgäu; Foto rechts: Genowald/WBV Kempten, Land und Stadt




KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana