Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS STRATEGIE & EVALUIERUNG IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


Werte schöpfen
Umwelt schützen
Lebensqualität steigern
Aktiv lenken
Kooperationsprojekte
Alle LEADER-Projekte 2014-20



Projektname: Jugend-Kultur-Werkstatt Durach
Träger: Gemeinde Durach
Gesamtkosten: 301.427 € 
Förderung: 48.307 €
Eigenanteil: Gemeinde Durach, Kulter Bunt e.V. und Sponsoren
Projektgebiet: Gemeinde Durach
Partner: Kulter Bunt e.V., Grund- und Mittelschule Durach, Schulsozialarbeit und Asylbewerber
Laufzeit: 10/2015 - 
Förderinstrument:  LEADER in ELER 2014-2020

Einrichtung der Jugend-Kultur-Werkstatt Durach

Erhaltung des Kulturlebens


Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Seit vielen Jahren organisiert der innovative und integrativ arbeitende Verein Kulter Bunt e.V. in Durach verschiedenste Kulturveranstaltungen (Blüten- und Erntedankfeste oder Kultur- und Kinoabende) und bemüht sich darum den Fairtrade-Gedanken in der Gemeinde zu verbreiten. Im Zuge einer Neuausweisung eines Baugebietes muss der Verein seine Villa K am Ortsrand verlassen, wodurch das Kulturleben in der Gemeinde stark gefährdet ist. Ohne passende Räumlichkeiten kann das Kulturprogramm nicht fortgeführt werden. Gleichzeitig sucht die Jugendsozialarbeit in der Gemeinde nach Räumlichkeiten, die von Jugendlichen genutzt werden können. Gemeinsam mit der Gemeinde Durach und der Grund- und Mittelschule ist deshalb die Idee entstanden in der Ortsmitte in einer leerstehenden Fensterfabrik ein neues Kulturzentrum zu schaffen, dessen Räumlichkeiten von vielen Gruppen in der Gemeinde genutzt werden können. In diesem Zuge soll die Zusammenarbeit zwischen den Kulturschaffenden und der Jugendarbeit verstärkt werden.

 

Ziele und Maßnahmen im Projekt

Folgende Ziele werden mit dem Projekt verfolgt:

1. Ausbau eines Standorts für einen sehr aktiven Kulturverein

2. Schaffung eines Jugendraums, der offene, aber betreute Jugendarbeit unabhängig von Kirche, Schule und Vereinen ermöglicht

3. Erhalt und Ausweitung des Kulturangebots für die Bürgerinnen und Bürger

4. Angebot von jugendspezifischen Kulturangeboten

5. Entwicklung eines generationenübergreifenden Treffpunkts - dazu auch Einbau einer Toilettenanlage, die von "außerhalb" genutzt werden kann.

6. Aufwertung und Nutzung einer Industriebrache und Belebung im Ortskern

7. Förderung des Bürgerengagements und Vernetzung der örtlichen Vereine und Akteure

8. Förderung des Fairtrade- und Regionale Produkte-Gedankens

 

Um die Ziele zu erreichen, wird der ehemalige Handwerksbetrieb durch die Partner gemeinsam umgestaltet. Die Gebäude werden so umgebaut, dass ein Jugendraum, ein Multifunktionsraum und ein Saal entstehen, der mit einer großen Bühne für Kulturveranstaltungen unterschiedlichster Art nutzbar ist. Ein großes Foyer mit Bar und Küche ermöglicht eine Nutzung durch unterschiedliche Gruppen und für verschiedene Zwecke. An der Bar werden fair gehandelte und regionale Produkten angeboten. Der Vorplatz wird attraktiv gestaltet und kann für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden. Eine mobile Überdachung ermöglicht auch Veranstaltungen bei unsicherer Wetterlage und an anderen Orten in der Gemeinde.

 
Bezug zur Lokalen Entwicklungsstrategie

Das Projekt wurde als Startprojekt 3.1.2 für die Lokale Entwicklungsstrategie 2014-20 ausgewählt und trägt zum Entwicklungsziel 3 "Lebensqualität steigern" bei, mit dem die Gesellschaftsstrukturen gestärkt werden sollen. Mit dem Projekt wird die Dorfstruktur Durachs für alle Altergruppen attraktiver (Handlungsziel 3.1) und Betreuungsangebote für Jugendliche geschaffen (Handlungsziel 3.2). In denselben Räumlichkeiten wird der Verein Kulter Bunt gemeinsam mit weiteren Partnern und unter hohem ehrenamtlichem Engagement das Kulturangebot in der Gemeinde weiterführen und entwickeln (Handlungsziel 3.3). Durch die Verwendung von regionalen Produkten im Barbetrieb werden außerdem die "Regionalen Wertschöpfungsketten in der Landwirtschaft" gestärkt (Handlungsziel 1.1).

 
Status
bewilligt, Umsetzung läuft




[23.11.2016, AZ] Öffentlichkeit erzwungen (290 KB)
[13.05.2016, AZ] Geld vom Freistaat für Projekte vor Ort (163 KB)
[20.11.2015, AZ] Kein Schnäppchen aber sinnvoll und gut (1.4 MB)
[28.10.2015, Kreisbote] Große Freude in Durach (1 MB)




Bildnachweis
Icon Übersichtsseite: Klaas Hartz/pixelio.de



KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana