Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS STRATEGIE & EVALUIERUNG IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


Ländlicher Tourismus
Regionale Vermarktung
Regionale Wirtschaft
Regionale Kulturangebote
Kooperationsprojekte
Alle Projekte in LEADER+



Projekttitel: Glasmacherweg- Revitalisierung des Kreuzthals
Träger: Markt Buchenberg 
Gesamtkosten:   150.630 Euro, davon entfallen auf Bayern 120.000 Euro 
Förderbetrag: nicht investiv - 14.758 Euro
investiv - 45.493 Euro
Förderbetrag Baden - Württemberg:   PLENUM Allgäu-Oberschwaben
Eigenanteil:   Markt Buchenberg, Markt Weitnau, Markt Wiggensbach und Markt Altusried, Landkreis Oberallgäu, Adelegg-Verein, FVV Kreuzthal-Eisenbach, Heimatpflege Leutkirch, Stadt Isny, Projekt Schmidsfelden 
Projektgebiet:   Buchenberg, Weitnau, Wiggensbach und Altusried, (Bayern; Lkr. Oberallgäu) in Kooperation mit Leutkirch und Isny (Baden - Württemberg; Lkr. Ravensburg)
Laufzeit: 12/2005 - 07/2008
Förderinstrument: LEADER+

Revitalisierung des Kreuzthals

Glasmacherweg


Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Das Kreuzthal in der Adelegg ist bereits seit 1900 von Abwanderung betroffen – damals ausgelöst durch das Ende der „Glaszeit“. In den letzten Jahrzehnten war die Region zudem von einem Rückgang landwirtschaftlicher Aktivitäten, insbesondere der Alpwirtschaft, sowie einem starken Artenrückgang durch zunehmende Verwaldung bedroht. Um dem entgegen zu wirken, hat sich im April 2003 in Kreuzthal-Eisenbach der Adelegg-Verein formiert.

Projektziele

Mit dem Gesamtprojekt „Revitalisierung des Kreuzthals – Adelegg“ werden drei Ziele verfolgt:
  • Landschaftspflege (extensive, ökologische Weidewirtschaft),
  • Wiederbelebung der Region (sanfter Tourismus, Kulturgeschichte der Glasmacher, dörfliche Infrastruktur) und
  • Schutz der speziellen Ökologie (Tobel, Tobelwälder, Bergweiden).
Zentraler Baustein und Gegenstand des Projekts "Glasmacherweg" ist, die Kulturgeschichte der Glasmacher in der Region in Wert zu setzen.

Konkrete Maßnahmen

Der Themenweg 'Auf den Spuren der Glasmacher' ist mit vielfältigen Erlebnisstationen und Informationen ausgestattet. Auf dem Weg von Unterkürnach und Schmidsfelden über Eisenbach bis nach Wengen wird die Glasmachergeschichte der Adelegg wieder lebendig und erlebbar.

Der Weg wurde nicht nur durch die Landschaft und Natur ein lohnendes Ausflugsziel. Sonder auch eine Pottaschesiederei, ein Quarzpocher, der historische Glaskeller, alte Stadel und Rindenhütten und die Glasbläserei Michaelis bieten Abwechslung und erlebbare Eindrücke des typischen alten Handwerks in der Adelegg. Alle Stationen und Attraktionen, die der Weg zu bieten hat sind zusammen mit vielen Hintergrundinformationen in einer faltbaren Wanderkarte dargestellt, die bei den Tourismusinformationen erhältlich ist.

Effekte
  • Kulturgeschichtliche Informationen zur Stärkung der regionalen Identität
  • Verbesserte Kooperation über Grenzen hinweg (Bayern - Baden-Württemberg)
  • Schaffung von Arbeitsplätzen bzw. Zusatzeinkommen (Glasmacher, Gastronomie
    Besucherführungen)
  • Stärkung regionaler Wertschöpfung durch verbesserten Absatz lokaler Qualitätsprodukte
    (z.B. Hinterwälder Rinder aus dem Projekt Adelegg).
Bezug zum regionalen Entwicklungskonzept/LEADER-Konformität

Das Projekt ist eine Komponente des im Regionalen Entwicklungskonzept (REK) formulierten Schlüsselprojekts Nummer 10 („Revitalisierung des Kreuzthals“) innerhalb des Handlungsfelds „Inwertsetzung von Natur und Kultur“.

[07.06.2017, AZ] Ein einzigartiger Landstrich (400 KB)
[27.09.11, AZ/AAB] Glühende Begeisterung (125 KB)
[09.08.11, AZ] Allgäuer Glasregion Adelegg gegründet (72 KB)
[Mai 2010, AZ/AAB allgäuweit] Einzigartiges Juwel in der Region (110 KB)
[07.04.10, AZ/AAB] Himmelwärts (54 KB)
[14.11.09, AZ] Dem Glasmacher zugeschaut (21 KB)
[05.09.09, AZ] Ein gläsener Traum zersprang (364 KB)
[Allgäu weit, Sommer 2009] Glasschmelzofen glüht wieder (199 KB)
[03.06.08, AZ] Glasmacherweg: Letzte Etappe ist geschafft (57 KB)


Weiterführende Links

Homepage des Glasmacherweges
Homepage der Inititative Kreuzthal-Eisenbach
Homepage Gemeinde Buchenberg





KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana