Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS LES 2014-20 IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
WEITERE AKTIVITÄTEN


im Oberallgäu
im Allgäu
in andere Regionen

Das Kommunikationsprojekt Besucherlenkung im Naturpark wird von Rolf Eberhardt (2.v.re.) interaktiv vorgestellt. Unterstützung bekommt er durch Dr. Sabine Weizenegger und Julia Empter-Heerwart (Geschäftsstelle) sowie Vorsitzenden Bgm. Theo Haslach
Das Kommunikationsprojekt Besucherlenkung im Naturpark wird von Rolf Eberhardt (2.v.re.) interaktiv vorgestellt. Unterstützung bekommt er durch Dr. Sabine Weizenegger und Julia Empter-Heerwart (Geschäftsstelle) sowie Vorsitzenden Bgm. Theo Haslach


Premiere: Die Inhalte der Informationstafeln im Walderlebnis Fischen werden per QR-Code und App vorgelesen, Waldemar Ruf präsentiert die Funktionsweise
Premiere: Die Inhalte der Informationstafeln im Walderlebnis Fischen werden per QR-Code und App vorgelesen, Waldemar Ruf präsentiert die Funktionsweise


Mit der Regionalentwicklung hinter die Kulissen geschaut

Exkursion Regionalentwicklung

26.09.2014

"Das Interesse ist deutlich gestiegen an der Exkursion Regionalentwicklung, die dieses Jahr zum sechsten Mal stattfindet", stellte Bgm. Theo Haslach, Vorsitzender des Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. am Freitag, 26.09.2014, beim Blick auf die über 20 Teilnehmer fest. Die bis heute steigende Teilnehmerzahl zeigt das große Interesse an den LEADER-Projekten im Oberallgäu.

"Solche Angebote wird es in Zukunft deshalb häufiger geben, sollten wir im Winter als LEADER-Region 2014-20 ausgewählt werden", stellte Geschäftsführerin Dr. Sabine Weizenegger in Aussicht. Dann können auch wieder neue Projekte Unterstützung durch das Förderprogramm LEADER der Europäischen Union bekommen und Tipps und Anregungen zur Projektkonzeption und –umsetzung werden willkommen sein. Diesmal gab es auf einer rund zwei Kilometer langen Wanderung in der Gemeinde Fischen Einblicke in vier ganz unterschiedliche Projekte.

Den Auftakt machte Bgm. Edgar Rölz mit dem Walderlebnis Fischen. Diese moderne Version eines Waldlehrpfades mit einer Kinder- und einer Familienrunde wird erst in wenigen Wochen eröffnet. Aber schon jetzt zeigte der Weg seine Besonderheit: Die Informationstafeln sind für Sehbehinderte erhörbar. Carola Sieger von der Firma Gastfreund und Waldemar Ruf vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund präsentierten die Funktionsweise eines entsprechenden QR-Codes und der dazugehörigen App für Smartphones.

Rolf Eberhardt, Geschäftsführer des Naturpark Nagelfluhkette, stellte anschließend eindrucksvoll vor, wie mit dem Kommunikationsprojekt Besucherlenkung im Naturpark die Konflikte zwischen Freizeitnutzern und Wildtieren in der Natur reduziert werden sollen. Im Vordergrund steht dabei die gegenseitige Wertschätzung der verschiedenen Interessensgruppen, also zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen, aber auch zwischen Menschen und Menschen, wie z.B. Wanderern und Mountainbikern.

Zu dieser Wertschätzung trägt auch das Projekt Vogelbeobachtung an der Iller bei, das Brigitte Kraft vom Landesbund für Vogelschutz vorstellte. Von sechs Stationen entlang der Iller im Ober- und Unterallgäu aus, starten regelmäßige Exkursionen in die faszinierende Welt der Vögel. Die Kommunen Oberstdorf, Fischen, Immenstadt, Altusried, Lautrach und Kempten unterstützen die Führungen durch Vogelexperten finanziell.

Am Grundbach-Trilogieplatz erwartete Bernhard Joachim die Teilnehmer dann mit Informationen zur Wandertrilogie Allgäu. Dort und später am Willkommensplatz erläuterte er die Entstehung und die Besonderheiten des über 870 km langen Weitwandernetzes über das 33 Allgäuer Orte mit 51 Etappen "Im Dreiklang mit der Natur" verbunden sind. Das ausgefeilte Konzept erregt inzwischen die Aufmerksamkeit in der Tourismusbranche und lässt für die kommenden Jahre viele neue Gäste in der Region erwarten.



Flyer zum Herunterladen (365 KB)


[17.10.14, AZ] Tafeltexte hören im Erlebnisfpad (51 KB)
[08.10.14, Kreisbote] Großes Interesse (556 KB)




KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
F֖RDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

RUNDBRIEF

Immer auf dem Laufenden dank unserem
Rundbrief! Jetzt anmelden ...

Name: (*)
E-Mail: (*)
 
RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana