Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS LES 2014-20 IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


Ländlicher Tourismus
Regionale Vermarktung
Regionale Wirtschaft
Regionale Kulturangebote
Kooperationsprojekte



Pojekttitel: Erlebnisbaustelle Schöneberg
Träger: Gemeinde Betzigau
Gesamtkosten:   25.000 Euro
Förderbetrag: 12.500 Euro 
Eigenanteil: Gmd. Betzigau und Zweckverband Erholungsgebiete Kempten und Oberallgäu 
Projektgebiet:   Gmd. Betzigau
Abwicklung: Dr. Joachim Zeune, Büro für Burgenforschung
Laufzeit: 05/2006 - 11/2007
Förderinstrument:  LEADER+

Mitarbeiten bei der Burgsanierung 

Erlebnisbaustelle Schöneberg


Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Die auf einer prominenten Anhöhe nahe Betzigau gelegene Burgruine Schöneberg bedurfte einer Sanierung: Von der ehemals eindrucksvollen Turmburg hatten sich nur drei Seiten des Turmsockels erhalten und waren in schlechtem Zustand. Im Rahmen des Projekts "Burgenregion Allgäu" erfolgte die Sanierung in Form einer Erlebnisbaustelle.

Projektziele/konkrete Maßnahmen
  • Erfassung und Dokumentation der Mauerreste. 
  • Erarbeitung eines Sicherungskonzepts mit den staatlichen Denkmalschutzbehörden.
  • Einrichten der Erlebnisbaustelle.
  • Durchführung der Sanierung.
Mit der eingerichteten Erlebnisbaustelle wurde ein mittelalterlicher Baubetrieb nachgestellt. Die Teilnehmer an der Erlebnisbaustelle wurden durch Publikationen in Fachmedien rekrutiert und arbeiteten ehrenamtlich in diesem Projekt.
Die freiwilligen Bauarbeiter erhiellten durch ihre Mitarbeit einen praktischen Einblick in historische Bautechniken und legten selbst Hand an das alte Gemäuer. Vor Ort wurde weitestgehend ohne elektrische Maschinen gearbeitet - vom Reinigen der Fugen und Mauerkronen bis hin zum Ansetzen des Mörtels und dem Vermauern der Steine geschah alles per Hand. So konnte die Sanierung kostengünstig erfolgen und die Teilnehmer bekamen gleichzeitig Bezug zur Thematik.

Effekte
  • Kostengünstige Sanierung durch ehrenamtliche Leistungen
  • Übertragbares Konzept auch für andere historische Objekte
  • Besonderheit im Verbund der Burgenregion Allgäu
Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK)/LEADER-Konformität

Das Projekt ist Teil des Projekts "Burgenregion Allgäu" und dem im Regionalen Entwicklungskonzept definierten Handlungsfeld „Inwertsetzung von Natur und Kultur“ zuzuordnen. 

[17.08.09, AZ] Die Stille genießen und von Burgfräulein träumen (89 KB)
[18.05.07, AZ] Burgreste werden saniert (55 KB)



Weiterführende Links

Homepage Gemeinde Betzigau




Bildnachweis
Banner/Foto rechts: Joachim Zeune




KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana