Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS LES 2014-20 IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


Ländlicher Tourismus
Regionale Vermarktung
Regionale Wirtschaft
Regionale Kulturangebote
Kooperationsprojekte



Projekttitel: Burgenregion Allgäu
Träger: Lokale Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung Altusried Oberallgäu e.V. 
Gesamtkosten:   136.800 Euro (davon förderfähig 107.927 Euro)
Beantragte Förderung: 53.963 Euro (bewilligt am 07.09.05) 
Eigenanteil: Projektpartner (beteiligte Kommunen) 
Gemeinde/
Projektgebiet:  
Altusried, Betzigau, Durach, Haldenwang, Immenstadt, Sulzberg, Waltenhofen, Weitnau, Wildpoldsried innerhalb der LEADER+ Gebietskulisse, zusätzlich Allgäuer Burgerverein, Burgberg, Kempten, Sonthofen, Kaufbeuren; vernetzende Maßnahmen darüber hinaus in Kooperativen mit den Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Ost- und Unterallgäu
Abwicklung: Büro für Burgenforschung, Dr. Joachim Zeune
Laufzeit: 9/2005 - 11/2008 
Förderinstrument:   LEADER+

Die Vielfalt macht`s...

Burgenregion Allgäu - Oberallgäu


Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Im Allgäu gibt es eine Reihe hochkarätiger Burgen und Burgruinen unterschiedlicher Typen. Allerdings wurde dieses Potenzial lange nicht ausgeschöpft, während der wachsende Mittelalter- und Burgentourismus neue, unverbrauchte, unverfälschte und attraktive Burgenlandschaften sucht.

Neue Forschungsergebnisse haben außerdem gezeigt, dass das derzeit vorherrschende Bild des Mittelalters in vielen Punkten korrekturbedürftig ist. Eine ganzheitliche Betrachtung der Allgäuer Burgenlandschaft ergänzt so auch das Bildungsangebot in der Region.

Projektziele/Konkrete Maßnahmen

Die kulturtouristische Erschließung und Inwertsetzung der Allgäuer Burgen und damit eine Aufwertung der Region durch dieses Segment ist Ziel des Projekts. Umgesetzt wurde ein Maßnahmenpaket, das sich aus vernetzenden Maßnahmen und Einzelmaßnahmen zusammensetzt. Dazu gehören z.B. zweisprachige Infotafeln, Inszenierungen, Erlebnisbaustellen, Abenteuer-Spielplätze, Visualisierungen, Verbesserung des musealen Angebots, Burgenführer, Öffentlichkeitsarbeit, Schulung von Führern, Einbindung in Natur-/Lehrpfade, Wegesysteme und Beschilderungen sowie die Verkehrssicherheit. Die Stärke des Pakets ergibt sich aus dem Zusammenwirken der einzelnen Aktivitäten.

Die Vernetzung der 37 Burgen und Burgruinen aus dem gesamten Allgäu (davon 18 im Oberallgäu) ist in diesem Projekt ein wichtiger Baustein. Gerade die Vielfalt der Burgentypen im gesamten Allgäu wertet die einzelne Burg stark auf. Viele Standorte sind jahrelang nicht erhalten oder restauriert worden und als Einzelobjekte unscheinbar. Eingebunden in die Burgenregion tragen sie aber zum Gesamtbild bei und geben einen Eindruck des Allgäus im Mittelalter.

Effekte
  • Attraktiveres Angebot für Tourismus und Freizeit durch Vernetzung
  • Verbesserte Information durch einheitlichen Auftritt
  • Stärkung der regionalen Identität
Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER+-Konformität

Das Projekt ist in die im Regionalen Entwicklungskonzept (REK) definierten Handlungsfelder „ländlicher Tourismus“ und „Inwertsetzung von Natur und Kultur“ einzuordnen. Es wird als besonders öffentlichkeitswirksam eingeschätzt, womit zum einen Impulse für Folgeprojekte oder flankierende Projekte freigesetzt werden und womit zum anderen das positive Image des Allgäus gefördert werden soll.

LEADER+ will Akteure vernetzen. Hervorzuheben ist deshalb die Zusammenarbeit von 14 Partnern alleine in der Oberallgäuer Projektkomponente, im gesamten Allgäu kooperieren in diesem Projekt 26 Partner.


[Mai 2010, AZ/AAB allgäuweit] Wenn Burgruinen auf den Hügeln leuchten (78 KB)
[20.11.09, AZ] Wie es sich auf der Burg lebte (48 KB)
[19.08.09, AZ] Eine Burg, einst zum Abriss freigegeben (81 KB)
[Allgäu weit, Sommer 2009] Spannung, Spiel und viel Spaß im Sattel (148 KB)
[28.11.08, AZ] Eine Burg wie aus dem Bilderbuch (304 KB)
[30.10.08, Kreisbote] Schlusspunkt mit Komma (563 KB)
[18.10.08, AZ] Steilvorlage für Mittelalter-Tourismus (66 KB)
[25.08.08, AZ] Mächtige Mauern, beeindruckende Landschaft (128 KB)
[15.07.08, Kreisbote] Die Burgenregion Allgäu ist bundesweit vorbildlich (481 KB)
[21.11.07, AZ] Fundstücke von Alt-Trauchburg zu sehen (41 KB)
[21.05.07, AZ] Eine Chance für das Allgäu als Burgenregion (40 KB)


Diplomarbeit zum Projekt Burgenregion von Alexander Seidlich (3.3 MB)



Weiterführende Links

Homepage der Burgenregion Allgäu





KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
FÖRDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

BILDNACHWEIS

Wir danken den Autoren und Rechteinhabern für die Bereitstellung ihrer Fotos für unsere Internetseite.

Alle Bilder ohne Quellenangabe gehören dem Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. oder sind diesem ohne Auflagen zur Verfügung gestellt worden.


RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana