Zurück zur Startseite!
HomeSitemapKontakt

Suche:
Das Allgäu in den Alpen - Urlaubsinformationen zu den Themen Wandern, Wellness, Radfahren, Winter und Kultur in Bayern
AKTUELLES WIR ÜBER UNS LES 2014-20 IDEEN & FÖRDERUNG PROJEKTE WEITERE AKTIVITÄTEN KONTAKT


SIE BEFINDEN SICH HIER:
PROJEKTE


LAG Management
Land- und Forstwirtschaft
Daseinsvorsorge, Siedlungsentwicklung und Lebensqualität
Ländlicher Tourismus
Natur und Kultur
Projekte im Entscheidungsgremium
Weitere Projekte
Alle LEADER-Projekte 2007-13



Projektname: Baumhaushotel Allgäu
Träger: Ferienhof & Baumhaushotel Allgäu GbR
Gesamtkosten: 490.716 € 
Förderung: 103.091 € (25% d. ff. Nettosumme)
Eigenanteil: Projektträger über Bankkredit
Projektgebiet: Gmd. Betzigau
Abwicklung: N. Bechteler, K. Zinnecker
Laufzeit: 08/2013 -  02/2015
Förderinstrument:  LEADER in ELER

in Bäumen schlafen

Baumhaushotel Allgäu


Schaffung eines Baumhaushotels in Betzigau als attraktives Angebot für Erlebnisübernachtungen bei Urlaub auf dem Bauernhof im Allgäu.

Ausgangssituation und Handlungsbedarf

Im Allgäu ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren. Auf dem Ferienhof Bechteler sind seit über 20 Jahren in einer 4 Sterne Ferienwohnung Gäste willkommen. Um dieses Standbein des Betriebes auch für die Zukunft wettbewerbsfähig zu machen wurde aus der Überlegung, eine besondere Form der Übernachtung zu schaffen, die Idee des Baumhaushotels Allgäu geboren.
Deutschlandweit hat der Erlebnistourismus an Bedeutung gewonnen und besondere Übernachtungsangebote werden vor Allem von der jungen Generation immer mehr genutzt. In Deutschland gibt es bereits vereinzelte Baumhaushotels mit bis zu 8 Baumhäusern, im Allgäu gibt es ein solches Angebot bisher nicht. Im Vergleich zu anderen Gemeinden im Einzugsgebiet Kemptens gibt es in Betzigau noch Reserven für den Tourismus, Entwicklungsbedarf besteht. Aufgrund der Lage der Gemeinde ist der Tourismus hier kein Selbstläufer und es sind besondere Angebote gefordert.

Projektziele/konkrete Maßnahmen
Die konkreten Maßnahmen im Projekt sind
- Bau von vier Baumhäusern (unter Zusammenarbeit mit heimischen Handwerkern)
- Ausstattung eines Gemeinschaftsraums auf dem Hofgelände
- Informationstafeln über die Natur und Landwirtschaft in Betzigau, dem Kemptener Wald und dem Allgäu
- Öffentlichkeitsarbeit (Internetauftritt und Flyer)

Mit den Baumhäusern werden mehrere Ziele verfolgt:
- Schaffung alternativer Einkommensquellen für den „Urlaub auf dem Bauernhof“-Betrieb
- Ausbau des touristischen Profils des gesamten Allgäus, der Gemeinde Betzigau, des Zusammenschlusses „Urlaub auf dem Bauernhof“ und des Ferienhof Bechteler
- Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit durch Schaffung eines qualitativ hochwertigen Angebots
- Erlebnisübernachtung über das ganze Jahr
- Stärkung des Natur- und Umweltbewusstseins der Besucher durch Aufklärung über den Kemptener Wald, seine Artenvielfalt und die landwirtschaftliche Nutzung des Grünlandes im Allgäu

Bezug zum Regionalen Entwicklungskonzept (REK) und LEADER-Konformität
Das Projekt ist in das Handlungsfeld C „Wertschöpfungsketten im ländlichen Tourismus“ einzuordnen. Der Ferienhof Bechteler wird gestärkt, das Angebot von „Urlaub auf dem Bauernhof“ verbessert und interessante Übernachtungsmöglichkeiten in der Gemeinde Betzigau sowie für Teilnehmer der Kunstwerkstatt Allgäu geschaffen.
Außerdem ist eine Zuordnung zum Handlungsfeld A „Wertschöpfungsketten in der Forst- und Landwirtschaft“ möglich. Im REK wurde für den Bereich Landwirtschaft formuliert, dass innovative Maßnahmen gefördert werden sollen, die die Diversifizierung landwirtschaftlicher Betriebe mit wertschöpfungskettenorientierter Umsetzung stärken. Die geplanten Baumhäuser tragen dazu bei und sichern auch die Arbeitsplätze auf dem Ferienhof Bechteler.
Mit Verbindungen zu den Projekten Europäische und Bayerische Jakobuswege (der Ferienhof liegt in direkter Nähe zur offiziellen Route und ist Pilgerherberge), Meditation am Jakobsweg, den Kultur- und Landschaftsführern (Mitglieder der Familie haben entsprechende Ausbildungen), Wandertrilogie und Radrunde (Betzigau liegt bei beiden Projekten an den Querachsen), Wald & Mensch Durach, LandHand und der Kunstwerkstatt Betzigau werden Synergieeffekte in der regionalen Entwicklung genutzt.
Das Projekt trägt außerdem zur Verbesserung des Images von Urlaub auf dem Bauernhof im Allgäu und der Marke Allgäu bei.

Status
abgeschlossen



[11.05.15, AZ] Gemütlich in den Buchen abhängen (329 KB)
[23.12.14, AZ] Zimmer-Service (66 KB)
[25.07.14, AZ/AAB] Einfach mal abhängen (120 KB)

Bildnachweis
Bild rechts/Icon Übersichtsseite: Olga Meier-Sander/pixelio.de



KONTAKT

Regionalentwicklung Oberallgäu
im Grünen Zentrum Immenstadt
Kemptener Straße 39
87509 Immenstadt i. Allgäu
Tel.: 08323 99836-10

E-Mail: info@regionalentwicklung-oa.de
Vereinsregister Kempten VR 1838


Information in other languages
F֖RDERUNG

Gefördert durch das Bayerische Staats-
ministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Land-
wirtschaftsfonds für die Entwicklung des
ländlichen Raumes (ELER)

RUNDBRIEF

Immer auf dem Laufenden dank unserem
Rundbrief! Jetzt anmelden ...

Name: (*)
E-Mail: (*)
 
RECHTLICHES

Impressum & AGB
Datenschutz / Nutzungsbedingungen
Kontaktformular
Bildnachweis

Sitemap aufrufen
Suche

© 2017 Regionalentwicklung Oberallgäu. Alle Rechte vorbehalten. | Druckversion | made by ascana